Varianten von Kredite für Arbeitslose

Möglichkeiten für einen Kredit während der Arbeitslosigkeit

Viele Kreditanbieter inserieren Kreditverträge, welche die Finanzierung von Geldsummen auch während einer Arbeitslosigkeit erlauben. Jedoch ist bei eben diesen Kreditangeboten Vorsicht geboten. Oftmals verlangen Kreditvermittler von Arbeitslosen, nichterwerbstätigen Verbrauchern oder Beziehern von Sozialleistungen eine Gebühr. Die alternative Vorgehensweise besteht darin, den Kauf eines Bausparvertrages oder gar den Abschluss einer Lebensversicherung zu verlangen. Sind Kreditangebote an etwaige Bedingungen geknüpft, sollten alle Alarmglocken losgehen, denn diese nicht seriös. Dennoch können auch Arbeitslose durchaus einen Kredit aufnehmen.

629948_web_R_K_B_by_Jorma Bork_pixelio.de

@ Jorma Bork / pixelio.de

Bedingungen für einen Arbeitslosenkredit

Arbeitslose haben die Option einen Kredit zu beantragen, indem sie einen Mitantragssteller oder gar einen Bürgen hinzuziehen. Um bei einer Bank den Kreditantrag bewilligt zu bekommen, macht es wenig Sinn, wenn der Bürge oder der Mitantragssteller ebenfalls arbeitslos ist. Vielmehr sollten die Personen, welche als Unterstützung zur Erhöhung der Chancen auf einen Kredit mit ins Boot geholt wurden, ein regelmäßiges Einkommen, welches auch pfändbar ist, aufweisen.
Wer jedoch keine Familienangehörige oder Freunde mit den eigenen Schulden in Verbindung bringen möchte, kann auch eine Kapitallebensversicherung als Sicherheit wählen. Die Versicherung kann die Chancen auf einen Arbeitslosenkredit erheblich erhöhen und wird im Rahmen eines Policedarlehens beliehen.
Ob die gewählten Sicherheiten genügen, um einen Kreditantrag bewilligt zu bekommen, kann mit Hilfe unseres Vergleichsrechners überprüft werden. Mit Hilfe des Rechners bekommen Sie alle Kreditangebote mit den günstigsten Zinsen auf einen Blick gegenübergestellt. Die Anfrage ist völlig kostenfrei und unverbindlich.

 

Option Kredit vom Arbeitsamt

Wer in Zeiten der Arbeitslosigkeit akuten Finanzierungsbedarf hat, kann ebenso einen Kredit von der Bundesagentur für Arbeit gewährt bekommen. Das SGB II regelt beispielsweise unter den § 22 die Gewährung eines Darlehens für eine notwendige Unterkunft. Zielpersonen aus diesem Paragraphen sind Menschen, welche arbeitslos sind und somit Grundsicherung erhalten. Das gewährte Darlehen kann zum Beispiel für die Renovierung eines selbst bewohnten Hauses oder die Mietkaution verwendet werden. Auch können Heizkosten mit dem Geldbetrag beglichen werden. Suchen Arbeitslose hingegen einen Ausweg aus dem Leben ohne Beruf und wollen sich selbstständig machen, sieht das SGB II den § 16 c vor. In diesem ist geregelt, dass Arbeitslose auf dem Weg in die Selbstständigkeit einen Kredit aufnehmen können.

Zu meist setzen solche Kreditanträge eine individuelle Prüfung voraus und dürfen lediglich an den dafür vorgesehenen Zweck gebunden sein.

Kennzeichnend sind jedoch die günstigen Konditionen: Zinsen werden nicht erhoben und die Zahlungsrate wird an die finanzielle Leistungsfähigkeit der Arbeitslosen angepasst.