Schnellkredit für Arbeitslose

Schnellkredit für Arbeitslose und Erwerbstätige

Um arbeitslos zu werden, bedarf es in der heutigen Zeit nicht viel. Kommt es zu einer Erwerbslosigkeit ist das finanzielle Polster zumeist sehr schnell aufgebraucht. Kommen dann noch ungeplante Ausgaben ist schnelle Hilfe gefragt. Mit einem Schnellkredit für Arbeitslose lassen sich finanzielle Engpässe überbrücken oder dringend benötigte Anschaffungen tätigen. Allerdings gestaltet sich die Suche nach einem passenden Angebot mitunter etwas schwierig. Denn viele Banken schließen Arbeitslose aufgrund des zu geringen Einkommens von der Kreditvergabe aus. Um nicht auf unseriöse Kreditvermittler hereinzufallen sollten Sie einige Dinge beachten. Nutzen Sie für die Suche nach einem Schnellkredit für Arbeitslose am besten unseren unverbindlichen und kostenlosen Kreditrechner.

Smava ist der Schnellkredit Testsieger

Arbeitslosenkredit Anbieter Zins eff. p.a. Konditionen Besonderheiten Bewertung der Redaktion kostenloses Kreditangebot
ab 2,85% max. 16,75% p.a.1000 bis 75.000€12 bis 120 Monate
Jetzt berechnen! »
kredit-fuer-arbeitslose.org mit Stand vom 01.02.2018 – Alle Angaben ohne Gewähr.


Konditionen für einen Sofortkredit für Arbeitslose

Das Angebot an Krediten ist groß, wobei sich die Konditionen teilweise deutlich voneinander unterscheiden. Achten Sie bei einem Vergleich deshalb immer auf den effektiven Jahreszins. Auf Kredite mit bonitätsabhängigen Zinsen sollten Sie nach Möglichkeit verzichten. Sie erkennen diese daran, dass statt einem festen Zinssatz eine Zinsspanne angegeben wird. Als Arbeitsloser mit geringem Einkommen müssen Sie fast immer den höchst möglichen Zinssatz bezahlen. Besser geeignet sind deshalb Kredite mit einem bonitätsunabhängigen Zinssatz. Diese bieten für alle Kreditnehmer einheitliche Konditionen.

Neben der Bonität wirken sich auch Kreditbetrag und Laufzeit auf den möglichen Zinssatz aus. Kredite mit langen Laufzeiten bedeuten für die Banken immer ein größeres Risiko, weshalb hierfür ein etwas höherer Zinssatz verlangt wird. Gleichzeitig können Sie jedoch mit einer langen Laufzeit die monatliche Belastung deutlich reduzieren. Überlegen Sie vorab genau wie viel Geld Sie tatsächlich benötigen. Mit dem Kreditbetrag steigen auch die Kosten. Zudem besteht bei höheren Kreditsummen eher die Gefahr, dass die Kreditanfrage abgelehnt wird. Jede Ablehnung wird bei der Schufa gespeichert und sorgt so für einen geringeren Score. Dadurch wird es noch schwieriger einen Kredit zu erhalten.

Welche Bedingungen gelten für einen Schnellkredit für Arbeitslose?

Die Bedingungen für einen Arbeitslosenkredit können je nach Anbieter unterschiedliche ausfallen. In jedem Falle wird eine ausreichende Bonität benötigt. Hierzu gehört eine Schufa-Auskunft ohne negative Eintragungen sowie ein ausreichend hohes Einkommen. Letzteres ist bei Erwerbslosigkeit jedoch oftmals nicht vorhanden. Deshalb ist es ratsam, die Bonität durch einen zweiten Kreditnehmer zu erhöhen. Zu beachten ist dabei, dass für diesen ebenfalls eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Deshalb sollte der zweite Kreditnehmer über eine feste Anstellung mit einem regelmäßigen Einkommen verfügen. Alternativ kann der Schnellkredit für Arbeitslose auch durch anderweitige Sicherheiten abgesichert werden.

Kredite von Privat als Alternative zum Schnellkredit für Arbeitslose

Kreditportale wie Auxmoney sind bei Arbeitslosigkeit eine gute Alternative zum klassischen Bankkredit. Da die Kredite hier von privaten Personen vergeben werden, ist die Abwicklung um einiges unbürokratischer als bei einer Bank. So sind selbst bei einer negativen Schufa-Abfrage noch Kredite für Arbeitslose möglich. Die Registrierung bei Auxmoney ist völlig unverbindlich und kostenlos möglich. Anschließend können Sie die Kreditanfrage online stellen. Beschreiben Sie möglichst genau, für welchen Zweck sie das Geld benötigen. Zudem können Sie auch direkt den gewünschten Zinssatz sowie die Laufzeit angeben. Sofern sich ausreichend Geldgeber für Ihr Projekt finden wird der Kreditbetrag innerhalb kürzester Zeit durch das Portal ausbezahlt. Dieses kümmert sich anschließend auch um den Einzug der monatlichen Raten.