Kredit für Hartz-4 Empfänger

Hartz 4 Kredit / Kredit für Hartz-4 Empfänger

Wer Hartz-4 bezieht, hat es nicht gerade leicht. Aufgrund der geringen Einnahmen führen schon kleine unvorhergesehene Rechnungen zu einem finanziellen Engpass. Da ist es nicht verwunderlich, dass Hartz-4 Empfänger sich oftmals einen Kredit wünschen. Allerdings ist ein Kredit für Hartz-4 Empfänger nicht gerade einfach zu realisieren. Banken lehnen einen Kreditantrag von Hartz-4 Empfängern zumeist ohne Angabe von Gründen ab. Dennoch gibt es durchaus Wege und Möglichkeiten wie sich ein Kredit für Hartz-4 Empfänger realisieren lässt. Entscheidend sind dabei eine ausreichende Vorbereitung und die richtige Bank. Dann steht auch einem Kredit für Hartz-4 Empfänger nichts mehr im Wege. Auf einen genauen Kreditvergleich sollten auch Empfänger von Arbeitslosengeld II in keinem Fall verzichten.

Alle Hartz 4-Kredit Anbieter auf einen Blick:



Was bei einem Kredit für Hartz-4 Empfänger wichtig ist

Damit der gewünschte Kredit auch bewilligt wird, ist es wichtig zu wissen, worauf es bei der Kreditvergabe ankommt. Entscheidend sind dabei immer die vorhandenen Sicherheiten. Bei Arbeitnehmern wird das monatliche Einkommen als Sicherheit für den Kredit eingesetzt. Hartz-4 Empfänger erhalten jedoch nur den Mindestsatz, weshalb das Darlehen mit anderweitigen Sicherheiten abgesichert werden muss.

Verfügt beispielsweise der Ehepartner über ein regelmäßiges Einkommen kann der Kredit gemeinsam beantragt werden. Alternativ bieten sich auch Familienmitglieder oder Freunde als zweiter Kreditnehmer an. Wichtig dabei ist, dass beide Antragsteller über eine „saubere“ Schufa verfügen. Dadurch hat die Bank Gewissheit, dass der Kredit für Hartz-4 Empfänger auch zurückgezahlt werden kann. Sofern ein Mitantragsteller zur Verfügung steht, lässt sich über den kostenlosen Kreditvergleich nach dem günstigsten Kredit für Hartz-4 Empfänger suchen. Der zweite Antragsteller sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass er für die volle Kredithöhe haften muss. Im Prinzip verhält es sich dabei ähnlich wie bei einer Bürgschaft.

Damit der Kredit für Hartz-4 Empfänger bewilligt wird muss die Kreditsumme im richtigen Verhältnis zum vorhandenen Budget liegen. Ansonsten wird das Risiko für die Bank zu hoch, was das Risiko einer Kreditablehnung erhöht. Bei kleineren Kreditbeträgen verläuft die Prüfung dagegen weit weniger streng. In einigen Fällen wird dabei sogar auf eine Bonitätsprüfung verzichtet.

Vorsicht vor unseriösen Vermittlern

Leider gibt es in der Finanzbranche auch einige schwarze Schafe, die aus der Not von Hartz-4 Empfängern Kapital schlagen möchten. So wird im Internet mit speziellen Kreditangeboten für Hartz-4 Empfänger geworben. Vorsicht ist geboten, wenn bereits im Vorfeld Gebühren oder Provisionen verlangt werden. In diesem Fall handelt es sich immer um unseriöse Angebote, Gleiches gilt für Kredite, die nur in Verbindung mit einer Versicherung gewährt werden. Am Ende haben die Betroffenen statt einem Kredit zumeist noch größere finanzielle Probleme.

Deshalb sollten sich auch Hartz-4 Empfänger bei einem Finanzbedarf nur an seriöse Banken und Vermittler wenden. Aufgrund des höheren Risikos fallen die Zinsen für Hartz-4 Kredite zumeist etwas höher aus. Dies ist völlig normal und hat noch nichts mit einem unseriösen Geschäftsgebaren zu tun. Mittlerweile machen die meisten Banken den angebotenen Zinssatz von der Bonität des potenziellen Kreditnehmers abhängig. Durch die Aufnahme eines zweiten Kreditnehmers mit einem ausreichenden Einkommen lassen sich überhöhte Zinsen jedoch vermeiden. Dabei gilt, je mehr Geld nach Abzug der Lebenshaltungskosten noch zur Verfügung steht, desto günstiger fällt auch der Zinssatz aus.