Kredit für Arbeitslose – diese Alternativen sollten Sie kennen

Welche Möglichkeiten haben Arbeitslose bei der Kreditvergabe?

Auch wenn es im Internet von Angeboten mit Krediten für Arbeitslose nur so wimmelt, seriöse Konditionen sind dabei kaum zu finden. Dabei gibt es für Arbeitslose, welche dringend Geld benötigen durchaus Möglichkeiten, eine schwierige finanzielle Situation zu überbrücken. Der folgende Ratgeber stellt die wichtigsten Alternativen vor.

Wichtig ist der Verwendungszweck

Zu den entscheidenden Faktoren gehört zu welchem Zweck der Kredit für Arbeitslose benötigt wird. Wer sich an einen gewissen Lebensstandard als Arbeitnehmer gewöhnt hat tut sich schwer, wenn auf einmal nur noch das Arbeitslosengeld zur Verfügung steht. Vor allem das Senken der Fixkosten gestaltet sich oftmals schwierig. In einer solchen Situation ist die Aufnahme eines Kredits nicht unbedingt die beste Entscheidung. Dies gilt vor allem dann, wenn nicht klar ist, wann wieder ein festes Einkommen bezogen wird. Oberste Priorität ist in einem solchen Fall die Fixkosten zu reduzieren, sodass die staatlichen Zuschüsse zum Leben ausreichen.

„In erster Linie sollten Arbeitslose darum bemüht sein, einen neuen Job zu finden. Kommt es anschließend zu einer finanziell angespannten Lage werden Kredite mit deutlich besseren Konditionen angeboten.“

Lässt sich trotz aller Bemühungen kein Job finden bieten sich Arbeitslose insbesondere die folgenden Alternativen an.

Reiner Sturm – Pixdlio

Kredit beim Arbeitsamt beantragen

In dringenden Fällen kann ein Kredit für Arbeitslose beim Arbeitsamt beantragt werden. Zu beachten ist, dass die Vergabe an einen bestimmten Zweck gebunden ist. Möglich ist die Kreditvergabe beispielsweise, wenn ein Kühlschrank oder für die Kinder neue Kleider benötigt wird. Der Arbeitslose muss dabei immer nachweisen, dass die Anschaffung nicht mit dem Arbeitslosengeld finanziert werden kann.

Die Vergabe eines Autokredits ist ebenfalls möglich, falls der Antragssteller beispielsweise nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit kommt. Die Konditionen werden bei einem solchen Kredit an die persönliche Situation des Antragstellers angepasst und sind in der Regel sehr human. In vielen Fällen wird komplett auf die Zinsen verzichtet und die Rückzahlung erfolgt in niedrigen Raten.

Kredit für Arbeitslose mit Sicherheiten beantragen

Das Einkommen ist eines der wichtigsten Faktoren bei der Vergabe von Krediten. Es wird von den Kreditgebern auch als Sicherheit genutzt. Sofern die Raten nicht wie vereinbart bezahlt werden, kann die Bank das Einkommen pfänden. Arbeitslosengeld wird allerdings nicht als Einkommen behandelt, da dieses generell nicht gepfändet werden darf. Viele Banken verlangen von Kreditnehmern einen seit mindestens sechs Monaten bestehenden Arbeitsvertrag. Wer sich noch in der Probezeit befindet hat zumeist deutlich schlechtere Karten.

Wer im Besitz einer Immobilie oder eines Grundstücks ist, kann eine Grundschuld zur Absicherung des Kredits einsetzen. Diese wird im Grundbuch eingetragen und ist nicht an den Kredit gekoppelt. Somit haftet nicht der Kreditnehmer, sondern die Grundschuld. Zu beachten ist, dass bei der Eintragung ins Grundbuch Gebühren entstehen. Im Anschluss kann die Grundschuld dann auch für weitere Kredite eingesetzt werden.

Kredit mit einem zweiten Kreditnehmer beantragen

Als weitere Möglichkeit können Arbeitslose ihren Partner oder Bekannte bzw. Verwandte bitten gemeinsam einen Kredit aufzunehmen. Verfügt der zweite Antragsteller über eine gute Bonität, fallen die Konditionen deutlich günstiger aus. Sollte der Kreditnehmer während der Laufzeit eine neue Anstellung finden lässt sich der Kredit in der Regel problemlos auf ihn übertragen.

Privatkredite über P2P Portale

Mittlerweile werden Kredite auch von Privatpersonen über sogenannte P2P Portale vergeben. Die Vergabe erfolgt dabei oftmals unbürokratischer als bei Banken. Dennoch werden auch hier gewisse Anforderungen an die Bonität des Kreditnehmers gestellt. So ist je nach Anbieter ein gewisses Mindesteinkommen erforderlich. Die Aufnahme eines Mitantragstellers oder Bürgen ist dagegen nicht vorgesehen. Entscheidend für den Erfolg ist eine möglichst genaue Beschreibung wofür das Geld benötigt wird. Ein weiterer Vorteil von Privatkrediten ist, dass die Konditionen zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber individuell vereinbart werden können.

Kredit für Arbeitslose birgt Risiken

Wer über keine ausreichende Bonität verfügt sollte nach Möglichkeit von der Aufnahme eines Kredits absehen. Das Risiko einer Verschuldung ist in solchen Fällen sehr hoch. Eine Überschuldung kann leicht das Leben einer ganzen Familie zerstören. Wer sich in einer finanziellen Notlage befindet neigt dazu, vorschnelle Entscheidungen zu treffen. Dies machen sich leider auch einige Betrüger zunutze. Günstige Bedingungen und niedrige Zinsen sind bei einem Kredit für Arbeitslose kaum möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.