Arbeitslosen News

Tiefstand in der Arbeitslosigkeit

Tiefster Stand der Arbeitslosigkeit seit Wiedervereinigung

Die deutsche Wirtschaft hat sich 2017 gut entwickelt und löste somit einen Boom aus. Dieser machte auch vor der Arbeitslosenquote keinen Halt. Somit sank die Arbeitslosenquote auf ihren tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung. Letztes Jahr seien durchschnittlich 2,533 Männer und Frauen als arbeitslos gemeldet gewesen. Noch 2016 wurden vergleichsweise 158000 Menschen mehr in der Arbeitslosigkeit erfasst. Somit konnte ein Rückgang der Arbeitslosenquote von 6,1 % auf 5,7 % verzeichnet werden.

Continue reading →

Sinkende Arbeitslosenzahl unter Akademikern

Arbeitslosigkeit unter Akademikern ist gesunken

Gerade nach einem akademischen Abschluss ist die Arbeitslosigkeit besonders frustrierend. Viele Akademiker haben viele Jahre finanzielle Mittel in ihren Bildungsabschluss gesteckt, um ihr Studium zu finanzieren. Ebenso ist ein Studium sehr zeitintensiv. Bei einer Arbeitslosigkeit kann schnell die Frage nach dem Sinn dieser Bemühungen entstehen. Dennoch kann gesagt werden, dass ein Studium aufgrund der hohen Qualifikation den größten Schutz vor Arbeitslosigkeit bietet.

Continue reading →

Sinkende Arbeitslosenzahl im SGB II

Trotz der Sommerpause stagniert Arbeitslosenzahl im SGB II

Die Bezüge in der Arbeitslosigkeit sollen eine Grundsicherung des Lebens darstellen. Mit den bezogenen finanziellen Mitteln kann die Zeit bis zur erneuten Aufnahme einer Erwerbstätigkeit überbrückt werden. Im Juli verzeichnete allein der Odenwaldkreis 2633 Personen, welche als arbeitslos gemeldet waren. Davon gehören 1593 Arbeitslose dem Kreis des SGB II an. Mit einem Rückgang von 30 Personen zum Vormonat konnte in diesem Rechtskreis also eine stagnierende Arbeitslosigkeit trotz der Sommerpause festgestellt werden. Eine solch‘ niedrige Zahl konnte zuletzt vor neun Jahren verbucht werden. in diesem Jahr betrug die Zahl der Arbeitslosen 1577. Im Rechtskreis des SGB III hingegen waren 1040 Personen gemeldet. Somit stieg die Zahl um 89 Personen an.

Continue reading →

Sexjobs für Arbeitslose?

Müssen Arbeitslose Sex-Jobs annehmen?

Arbeitslosigkeit ist für viele Menschen eine finanzielle Belastung. Ohne einen Job erhalten Arbeitslose die Grundsicherung in Firm von Hartz IV. Bekommt dieser Personenkreis einen Job angeboten, ist die Freude oft groß. Damit Arbeitslose aus der Situation der finanziellen Abhängigkeit vom Amt befreit werden, wurde der Gedanke aufgegriffen, Sex-Jobs zu vermitteln. Fraglich ist dabei jedoch, welche Konsequenzen die Ablehnung eines solches Jobs für Hartz IV Empfänger haben kann. Im Normalfall folgen mit einer Ablehnung Sanktionen hinsichtlich der Bezüge.

Continue reading →

Tipps zum Verleihen von Geld

Tipps zum Verleihen von Geld an Familienmitglieder oder Bekannte

Gerade Arbeitslose haben bei einer Kreditantragstellung oftmals schlechte Chancen. Arbeitslosengeld zählt nicht als regelmäßiges Einkommen und somit fallen viele Anträge negativ aus. Auch die Schufaabfrage läuft bei dieser Personengruppe meistens nachteilhaft. Jedoch gibt es auch Kreditmarktplätze, bei denen sich Geldsuchende wie Arbeitslose von Privatpersonen Geld leihen können. Allerdings ist hierbei Vorsicht geboten. Wird die Kreditsumme zu hoch gewählt, kann eine Überschuldung herbeigeführt werden. Alternativ zu solchen Kreditmarktplätzen wie auxmoney können Arbeitslose aber auch Geld bei Verwandten oder Bekannten leihen. Welche Aspekte hierbei zu beachten sind, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Continue reading →

Nachteile von Kurzzeitkrediten

Kurzzeitkredite mit Nachteilen verbunden

Oftmals ist am Ende des Monats zu wenig Geld übrig, um den Alltag zu bestreiten. Dies kann vor allem bei unerwarteten Anschaffungen wie einer neuen Waschmaschine oder einem neuen Trockner, aber auch nicht vorhersehbaren Investitionen wie der Reparatur des Autos eintreten. Ebenso können hohe Nebenkostennachzahlungen zu einem finanziellen Engpass am Ende des Monats führen. Die Einnahmen reichen also nicht, um die laufenden Kosten bis zum Ende des Monats zu decken. Damit Rechnungen dennoch beglichen werden können, greifen viele Verbraucher auf ihren Dispositionskredit zurück. Ist dieser am Limit, wird oftmals ein neues Darlehen aufgenommen. Bei etwaigen Darlehen handelt es sich in der Regel um sogenannte Kurzzeitkredite.

Continue reading →

Finanzierungsbedarf in der Arbeitslosigkeit

Anzahl der Arbeitslosen sinkt – Finanzierungsbedarf bleibt erhalten

Aktuelle Statistiken haben gezeigt, dass die Erwerbslosigkeit in Deutschland trotz Kälte und Schnee im April rückläufig war. Im April konnte ein Rückgang der Arbeitslosen von 93000 verzeichnet werden. Somit ist die Arbeitslosenzahl auf 2,569 Millionen gesunken. Noch vor einem Jahr wurden in der Statistik 175000 Erwerbslose mehr verzeichnet, so die Bundesagentur für Arbeit. Mit diesen Werten konnte somit das erste Tief in einem April seit 1991 erfasst werden. Insgesamt sank die Arbeitslosenquote auf 5,8 Prozent.

Continue reading →